Sie befinden sich hier: Startseite » Kur- & Kreisstadt » Geschichte » Gedenken
BCKategorie 09.11.2015 13:34:02 Uhr

Gedenken in Bad Salzungen

Gedenkbuch, Stolpersteine und Gedenktag

Das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus aufrechtzuerhalten ist ein wichtiges Anliegen der Stadt Bad Salzungen. Dazu gibt es verschiedene Initiativen:

Gedenkbuch

Das Gedenkbuch der Stadt Bad Salzungen soll an das Schicksal der Einwohnerinnen und Einwohner erinnern, die unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Sie können das Gedenkbuch hier einsehen.


Stolpersteine

Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Die goldenen, pflasterförmigen Gedenktafeln, die in Deutschland und mehr als 20 weiteren europäischen Staaten verlegt wurden und werden, sollen an das Schicksal der Menschen erinnern, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Die Stolpersteine werden vor dem jeweils letzten frei gewählten Wohnort der Opfer des Nazi-Regimes verlegt. Wo in Bad Salzungen bisher Stolpersteine verlegt wurden, erfahren Sie hier.


Gedenktag am 27. Januar

Der offizielle Gedenktag für die Opfer der NS-Herrschaft am 27. Januar wird alljährlich an der Gedenkstätte im unteren Bereich des Rathenauparks mit Ansprachen, Kranzniederlegungen und einer Schweigeminute begangen.

© Archiv Bad Salzungen E-Mail

Stadtarchiv Bad Salzungen
Bahnhofstraße 39
36433 Bad Salzungen
Stadtverwaltung Bad Salzungen
Ratsstraße 2
36433 Bad Salzungen