Gartenstadt Allendorf

Seit etwa zehn Jahren forciert die Stadt Bad Salzungen das Konzept für eine "Gartenstadt Allendorf" im Bad Salzunger Stadtteil Allendorf/Rhönblick.

In den vergangenen Jahren hat die Stadt knapp 9 Millionen Euro in den einstigen Brennpunkt investiert: Viele Blocks wurden weggerissen, andere saniert, eine neue Kinderkrippe gebaut, ein Kindergarten saniert. Das ehemalige, verfallene Ärztehaus soll bald abgerissen werden.

In Allendorf/Rhönblick gibt es alles, was man braucht: Grundschule, Regelschule, Jugendfreizeitzentrum, Kindergarten und Supermarkt sind zu Fuß erreichbar.

Beratung, Nachbarschaftshilfe und gemeinsames Gärtnern

Seit 2018 hat der Stadtteil Allendorf/Rhönblick auch ein eigenes Zentrum: In der Fritz-Wagner-Straße 14 bringt eine Mischung aus Beratung und Nachbarschaftshilfe die Anwohner näher zusammen. Alle Stadtteilbewohner können ihre Ideen einbringen und diese im Rahmen kleiner Projekte verwirklichen.

Im zugehörigen Gemeinschaftsgarten haben die Anwohner bereits Hochbeete errichtet und bepflanzt. Neue Hobbygärtner und -gärtnerinnen sind herzlich willkommen.

Bebauungsplan

Der Stadtrat der Stadt Bad Salzungen hat am 31.07.2019 beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 69 "Gartenstadt Allendorf" aufzustellen. Das betreffende Gebiet wird begrenzt von der Straße der Einheit, der Hersfelder Straße (B62) und der Dr. Salvador-AIIende-Straße (siehe Grafik).

Ziel ist es, das Gebiet als attraktiven Wohnungsbaustandort zu entwickeln. Hierbei ist das Ziel sozialen Mietwohnungsbau, höherwertigen Mietwohnungsbau und Einfamilienhäuser zu etablieren. Insbesondere soll die Wohnqualität mit einem hohen Anteil an Grün- und Freiflächen erhöht werden.

© Stadtverwaltung E-Mail

Stadtverwaltung Bad Salzungen
Ratsstraße 2
36433 Bad Salzungen