Sie befinden sich hier: Startseite
News | Startseite | Startseite - Aktuelles (mitte)

Mit Leib und Seele im Ehrenamt

[(c): Kathleen Heß]

Weil die Auszeichnung coronabedingt nicht zum Neujahrsempfang stattfinden konnte, wurden jetzt acht ehrenamtlich engagierte Bad Salzungerinnen und Bad Salzunger für ihre Arbeit geehrt.

In jedem Jahr ehrt die Stadt Bad Salzungen Helferinnen und Helfer, die weit über ihre Arbeit hinaus im Ehrenamt tätig sind und sich für das Gemeinwohl der Bad Salzunger Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Eigentlich findet dies im Rahmen des Neujahrsempfangs statt. Weil dieser aufgrund Corona ausfiel, lud Bürgermeister Klaus Bohl am 03. November 2021 zu einer kleinen Runde ein. Gemeinsam mit Stadtratsmitgliedern würdigte er die Arbeit von acht ehrenamtlich Tätigen und überreichte Urkunden, Gutscheine, Blumen sowie den Stadttaler.

Feuerwehrmann Manfred Hugk erhielt die Auszeichnung für seinen über 50 Jahre währenden Einsatz. Er war jahrzehntelang hauptamtlicher Gerätewart bei der Feuerwehr Bad Salzungen und erhielt für sein Engagement bereits zahlreiche Ehrungen, darunter das silberne und goldenen Brandschutz-Ehrenabzeichen am Bande, die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes des Wartburgkreises und den Fluthelferorden Sachsen und Thüringen.

Christine Iffland ist ehrenamtliche Hospizmitarbeiterin und Familienbegleiterin und begleitet in dieser Funktion seit vier Jahren Schwerkranke bis zum Lebensende. Um diese Arbeit zu würdigen, hatte die Leitung des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes in Bad Salzungen sie für die Auszeichnung vorgeschlagen. Christine Iffland setzt sich insbesondere für kranke Kinder ein und besucht ihre Familien jede Woche, um sie zu entlasten.

Auch Eva Abel engagiert sich im Hospizdienst. Wie Frau Iffland ließ sie sich zur ehrenamtlichen Hospizmitarbeiterin und Familienbegleiterin ausbilden. Sie leistet wertvolle Arbeit auf der Palliativstation und bietet dort den Patienten ein kreatives Angebot, um sich auf andere Art und Weise mit der jeweiligen Krankheit auseinanderzusetzen.

Anna und Gerd Fischer waren bis Februar 2020 als ehrenamtliche Berater für Flüchtlinge im MehrGenerationenHaus Bad Salzungen tätig. Bis dahin halfen sie zudem in der Kleiderkammer des Landratsamtes Wartburgkreis. Dort organisierten die Vergabe von Hilfsmitteln an Flüchtlinge und sammelten Spenden.

Regina Zwanzig ist die Vorsitzende des Seniorenvereins Tiefenort e.V. und übt diese Tätigkeit seit knapp sieben Jahren aus. Sie organisiert Ausflüge und Veranstaltungen und gedenkt auch der Geburtstagskinder und kranker Menschen. Zusätzlich ist sie im Tiefenorter Chor sowie im Heimat- und Kulturverein engagiert.

Seit 31 Jahren ist Rita Roth Mitglied im Bundesverein der in der DDR geschiedenen Frauen. Sie vertritt die Belange dieser Frauen auf Landesebene und setzt sich dafür ein, die Rentenbenachteiligung dieser Frauen abzuschaffen. Zusätzlich ist sie eine große Unterstützung im Frauen- und Familienzentrum Louise.

Ernst-Ulrich Steidler ist in mehreren Vereinen tätig und engagiert sich so für seinen Heimatort Frauensee. Als Wander- und Wegewart war er bis zur Auflösung des Wandervereins Frauensee tätig und hat viele hundert Wegweiser und mehr als 30 Ruhebänke installiert. Mit seinen geführten Wanderungen fördert er den Tourismus in Frauensee. Er ist Mitglied im Sportverein, im Heimat- und Naturverein sowie Vorsitzender der Jagdgenossenschaft Frauensee.

Allen ehrenamtlichen Helfern gebührt größter Respekt und Dankbarkeit. Ihr Einsatz, welcher stets unentgeltlich stattfindet, ist ein äußert wertvoller Beitrag für das Gemeinwohl und eine unbezahlbare Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger Bad Salzungens.

09.11.2021

© Andrea Dominik E-Mail

Stadtverwaltung Bad Salzungen
Ratsstraße 2
36433 Bad Salzungen
Thüringen