Miteinander Dorfregion Hohleborn-Kaltenborn-Langenfeld

Die „Miteinander Dorfregion“ Hohleborn, Kaltenborn und Langenfeld ist in das Programm der Dorferneuerung aufgenommen.

Zur Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jugend, Senioren, Sport und Kultur am 30. September waren auch die Vertreter der „Miteinander Dorfregion“ in das Langenfelder „Gasthaus Adam“ eingeladen. Bürgermeister Klaus Bohl überreichte den Ortsteilbürgermeistern Sandra Dittmann von Hohleborn, Petra Filler von Kaltenborn und Mirko Rübsam von Langenfeld die Urkunden über die Aufnahme in die Dorferneuerung.


Die geplanten Projekte wurden im Gemeindlichen Entwicklungskonzept (GEK) für die drei Ortsteile festgelegt.

Neben verschiedenen Straßensanierungen beinhaltet das Konzept unter anderem einen Dachanbau für die Blockhütte und die Anbindung an die Gasversorgung in Hohleborn. Kaltenborn wünscht sich einen Feuerwehrspielplatz „Feuer – Wasser – Sand“ für die Feuerwehrjugend und ältere Kinder. Das alte Feuerwehrhaus soll eine andere Nutzung erhalten oder abgerissen werden, um Platz für Neues zu schaffen. Auch der Anschluss an die Gasversorgung ist hier ein Thema.

In Langenfeld soll der Sportplatz eine Bewässerungsanlage erhalten.  Das Sportlerheim und das Dorfgemeinschaftshaus müssen energetisch saniert werden. Auch ein Sportspielplatz ist gewünscht. In dessen Planung sollen die Kinder mit einbezogen werden und können ihre Wünsche äußern.

Insgesamt planen die drei Orte verschiedene Maßnahmen, um enger zusammenzurücken, Gäste willkommen zu heißen und die Jugend für ihren Heimatort zu begeistern. Ein Seniorentreff, ein Einkaufsbus für Senioren, Ladestationen für e-Autos und WLAN-Hotspots sind dafür angedacht. Auch ein regelmäßiger Vereinsstammtisch, gemeinsame Dorffeste oder digitale und visuelle Dorftouren sowie weitere Maßnahmen sind angedacht.


Private Förderung

Über das Förderprogramm werden auch private Baumaßnahmen gefördert. Wer für das Jahr 2021 Umbau- oder Sanierungsarbeiten an seinem Wohngebäude, Nebengebäude, Hof oder Einfriedung plant, muss seinen Antrag auf Förderung bis zum 15. Januar 2021 in der Förderstelle stellen. Weitere Informationen erhalten Sie HIER im Flyer.

Bei Rückfragen hierzu steht Ihnen Frau Senf gern zur Verfügung unter Telefon 03695 / 671-167 oder per Email an wirtschaft@badsalzungen.de.

 

16.10.2020

© Andrea Dominik E-Mail

Stadtverwaltung Bad Salzungen
Ratsstraße 2
36433 Bad Salzungen