Sie befinden sich hier: Startseite
News | Startseite | Startseite - Aktuelles (mitte)

Straße der Barockmusik feierlich eröffnet

Am 13. September wurde am Steinschen Schloss in Barchfeld die Auftaktveranstaltung zur Straße der Barockmusik ausgerichtet. Die Veranstaltungsreihe bietet bis Anfang November ein buntes Programm aus Lesungen, Vorträgen und Musik.

Am vergangenen Sonntag wurde die Ausstellung „Straße der Barockmusik“ im Steinschen Schloss Barchfeld eröffnet. Sie zeigt den Besuchern die geschichtlichen Hintergründe der Barockmusik in unserer Region. Kaum jemand weiß, dass unsere Gemeinden namhafte Komponisten des Barock hervorgebracht haben, darunter Johann Melchior Molter aus Tiefenort oder Johann Theodor Roemhildt aus Bad Salzungen. In Steinbach wurden die Noten für kurze Musikstücke gefunden, sogenannte Trauermotetten. Zur damaligen Zeit hatten die Steinbacher Adjuvanten diese Musik zu Trauerfeiern aufgeführt.

„Es gibt zahlreiche Schätze in der Region, die es gilt zu heben“, lauteten die Eingangsworte von Kathleen Heß, zuständig für den Bereich Kultur in der Bad Salzunger Stadtverwaltung. Gemeinsam mit Dr. Christian Storch, dem Kulturbeauftragten der Stadt Bad Liebenstein, entwickelte Heß die BBB - Straße der Barockmusik. Mit der Veranstaltungsreihe soll die musikalische Geschichte der drei Gemeinden Bad Salzungen, Barchfeld-Immelborn und Bad Liebenstein hörbar und sichtbar gemacht werden.

Zur Eröffnungsveranstaltung waren neben Landrat Reinhard Krebs der Bürgermeister von Barchfeld-Immelborn Ralph Groß, der Bad Liebensteiner Bürgermeister Dr. Michael Brodführer und der erste ehrenamtliche Beigeordnete von Bad Salzungen Dieter Meinel zugegen. Musikalisch begleitet wurde die Eröffnungsfeier mit barocker Musik, vorgeführt vom Ensemble „Alte Musik“ der Musikschule Wartburgkreis.

Der Anlass wurde genutzt, um der Musikschule Wartburgkreis einen Scheck in Höhe von 6.000 Euro zu überreichen. Joachim Preß von der Bürgerstiftung des Wartburgkreises und Landrat Reinhard Krebs übergaben die Zuwendung an die Leiterin der Musikschule Stefanie Ihling. Laut Ihling wird das Geld in Instrumente für das Ensemble „Alte Musik“ investiert, welches sich der Barockmusik unserer Orte widmet.

Die Veranstaltungsreihe „BBB – Straße der Barockmusik“ findet bis Anfang November statt. In den Gemeinden Bad Salzungen, Barchfeld- Immelborn und Bad Liebenstein werden Lesungen und Konzerte angeboten. „Wir haben professionelle Musiker und lokale Kreative gewinnen können. Ich bin sehr glücklich, dass wir endlich starten können. Solch hochkarätige Musiker werden wir wahrscheinlich so schnell nicht wieder bei uns begrüßen können“, erläuterte Kathleen Heß. Auch Dr. Christian Storch weckte abschließend die Lust, an den Konzerten teilzunehmen: „…damit tragen Sie einen großen Teil zu unserer kulturellen Identität bei.“

15.09.2020

© Andrea Dominik E-Mail

Stadtverwaltung Bad Salzungen
Ratsstraße 2
36433 Bad Salzungen