Sie befinden sich hier: Startseite
News | Startseite | Startseite - Aktuelles (mitte)

Landtagsabgeordnete Babett Pfefferlein zum Arbeitsbesuch in der Kurstadt

Babett Pfefferlein, Thüringer Landtagsabgeordnete, war am 24. November 2020 zu Gast Bad Salzungen. Das Gradierwerk und Charlottenhall standen im Mittelpunkt ihres Besuches.

Als Abgeordnete des Thüringer Landtags ist Babett Pfefferlein unter anderem für die Bereiche Gesundheits- und Arbeitspolitik im ländlichen Raum zuständig. Aus diesem Grund freute sich Bürgermeister Klaus Bohl besonders, die Grünen-Politikerin in dieser Woche begrüßen zu dürfen.

Auf dem Tagesplan stand ein Besuch des noch intakten Gradierwerks, bevor es ab Ende 2020 umfangreich saniert werden soll. Dabei stellte Daniel Steffan, Vorstandsmitglied des Kur- und Touristikunternehmens der Stadt Bad Salzungen (KTU), die SOLEWELT als Gesundheitseinrichtung und die neue Pneumokur des Gradierwerks vor. Auch die finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie kamen zur Sprache, nicht zuletzt die für 2021 drohenden Insolvenzen im Heilbäderbereich.

Im Anschluss machte sich Pfefferlein einen Eindruck von Charlottenhall, der Bad Salzunger Klinik für Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen. Geschäftsführer Peter Schmitz gab einen Überblick über die 123-jährige Geschichte der Reha-Klinik und über das heutige Angebot. Er schaut ebenfalls mit Sorge auf die weitere Entwicklung der SOLEWELT, dessen Angebot eng verknüpft ist mit den Therapien von Charlottenhall.

Als zentralste Kinderkurklinik Deutschlands werden in Charlottenhall Kinder mit Atemwegsbeschwerden, aber auch mit Gewichts- und Hautproblemen therapiert. Eine Besonderheit ist die Familientherapie, bei der nicht nur dem betroffenen Kind, sondern auch dem familiären Umfeld nachhaltig geholfen wird.

Schmitz sprach die finanzielle Benachteiligung in puncto Beschulung für Thüringer Kinder-Reha-Kliniken an. Während des mehrwöchigen Aufenthaltes in der Einrichtung besteht Schulpflicht für die Kinder. In anderen Bundesländern wird die Beschulung für alle Kinder finanziert, in Thüringen nur für Thüringer Patienten. Für die Beschulung der Kinder aus anderen Bundesländern muss Charlottenhall selbst aufkommen, was 60 Prozent der betreffenden Kosten bedeutet.

Landtagsabgeordnete Pfefferlein nahm sich der angesprochenen Themen dieses Besuchs in Bad Salzungen an: „Manchmal übersieht man Sachen, für die man leichte Lösungen hat.“ Sie versprach, im Thüringer Landtag die Probleme anzusprechen und sich für eine Lösung einzusetzen.

26.11.2020

© Andrea Dominik E-Mail

Stadtverwaltung Bad Salzungen
Ratsstraße 2
36433 Bad Salzungen