Sie befinden sich hier: Startseite
News | Startseite | Startseite - Aktuelles (mitte)

Kitas bleiben bis Ende Januar geschlossen

Die kommunalen Kindertagesstätten in der Stadt Bad Salzungen und in ihren Ortsteilen müssen nach Ankündigung der Thüringer Landesregierung weiterhin geschlossen bleiben. Eine Notbetreuung für die Kinder kann beantragt werden.

Nach aktueller Ankündigung der Thüringer Landesregierung müssen zur Eindämmung der Corona-Pandemie die Kindertagesstätten in Bad Salzungen weiterhin geschlossen bleiben. Eine Notbetreuung ist weiterhin möglich. Allerdings wird der Berechtigtenkreis verändert.

Demnach wird ab 11. Januar 2021 bis zum Wiedereinstieg in den eingeschränkten Regelbetrieb in den Kindertagesbetreuungseinrichtungen eine Notbetreuung angeboten. Sie gilt für alle Kinder, deren Personensorgeberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe, die eine Erledigung dieser Tätigkeit im Home-Office unmöglich machen, an einer Betreuung des Kindes gehindert sind. Weiterhin gültig ist sie für Personensorgeberechtigte, die zum zwingend für den Betrieb benötigten Personal in der Pandemieabwehr bzw. –bewältigung oder in Bereichen von erheblichem öffentlichen Interesse gehören (insbesondere Gesundheitsversorgung und Pflege, Bildung und Erziehung, Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der öffentlichen Verwaltung, Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit, Informationstechnik und Telekommunikation, Medien, Transport und Verkehr, Banken und Finanzwesen, Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs).

Die Notbetreuung steht darüber hinaus offen, wenn diese zur Vermeidung einer Kindeswohlgefährdung erforderlich ist oder die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass ihnen bei einer betreuungsbedingten Einschränkung der Erwerbstätigkeit die Kündigung oder unzumutbarer Verdienstausfall droht.

Das nötige Formular ist in den Kitas erhältlich und steht zudem am Ende der Seite zum Download zur Verfügung. Das Formular ist bei der jeweiligen Kita einzureichen. Die Anspruchsvoraussetzung wird zeitnah geprüft.

„Die angekündigten Regelungen zwingen uns dazu, die Kindertageseinrichtungen weiterhin geschlossen zu halten. Dass dies auch in der Stadt notwendig ist, zeigen die nach wie vor zu hohen aktuellen Fallzahlen in der Region. Seit Anfang dieser Woche wurden bereits wieder vier in den städtischen Kita-Einrichtungen tätige Mitarbeiter positiv getestet“, so Hannes Knott, Hauptamtlicher Erster Beigeordneter der Stadt Bad Salzungen, „Als Vater weiß ich, dass dies keine einfache Situation für alle Eltern darstellt. Dennoch bitte ich alle Sorgeberechtigten die Notbetreuung - auch bei Erfüllung der Anspruchsvoraussetzungen - nur zu nutzen, wenn es absolut notwendig ist.“

Von Eltern, deren Kinder ab 11. Januar keinen Zugang zur Notbetreuung haben oder keinen Antrag auf Notbetreuung stellen, wird die Stadtverwaltung im Januar keine Kita-Gebühren einziehen.

Symbol Beschreibung Größe
Antrag-Notbetreuung_2021-01-06_11-33-37.pdf
0.4 MB
06.01.2021

© Andrea Dominik E-Mail

Stadtverwaltung Bad Salzungen
Ratsstraße 2
36433 Bad Salzungen